Donnerstag, 21. September 2023
  0 Antworten
  810 mal gesehen
  Abonnieren
Ich frage mich, was diese Regulierung, unten in einem Artikel beschrieben, eigentlich für einen Sinn hat.
Wieso ist diese Nostrifikation auf 28 Tage begrenzt? Ist der FAA-Pilot danach nicht mehr für EASA-Land qualifiziert? Oder ist er es am Ende während der 28 Urlaubstage auch nur soso-lala? Erinnert mich irgendwie an ein bissl schwanger sein ...... :D

LG Charly

Im März 2020 änderte die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) die Verordnung Nr. 1178/2011, in der die Regeln für die Anerkennung von Pilotenlizenzen aus Drittländern festgelegt sind. Diese Änderung strafft den Prozess der Umwandlung von Pilotenlizenzen aus außereuropäischen Ländern, z.B. den USA, und sieht eine 28-Tage-Urlaubslizenz vor. Diese Lizenz kann einmal pro Jahr für einen Zeitraum von 28 Tagen ausgestellt werden. Die Umsetzung dieses Prozesses hat in den einzelnen Ländern einige Zeit in Anspruch genommen. Deutschland und mehrere andere Länder der Europäischen Union (EU) bieten diese Lizenz inzwischen an.

Die Holiday-Lizenz ermöglicht es US-Piloten, ihre US-Lizenz schnell in eine vorübergehende EASA-Lizenz umzuwandeln. Die Umwandlung ermöglicht es einem US-Piloten, in Europa registrierte Flugzeuge zu mieten und in Europa herumzufliegen. Für mich war dies ein unkomplizierter Prozess und eine großartige Alternative zum Flug über den Nordatlantik.

Eine der besten Quellen für diese Aufgabe ist die AOPA Germany. Auf ihrer Website hat Petra Schellhorn, Fluglehrerin und Vertreterin des Mitgliederservice, die Anforderungen für die 28-Tage-Urlaubslizenz und den neuen Umwandlungsprozess für die Umwandlung Ihrer US FAA-Lizenz in eine EASA-Lizenz aufgelistet. Petra Schellhorn hat auch Links zu den erforderlichen Anträgen und Formularen angegeben. Der Vorteil der vollständigen EASA-Lizenz ist, dass sie nicht auf 28 Tage beschränkt ist. Es gibt ein Umwandlungsverfahren für alle Berechtigungen, aber für die meisten US-Piloten reicht die Privat- oder Privat/Instrumenten-Berechtigung aus, um ein Flugzeug zu mieten und viele malerische europäische Flughäfen zu besuchen.

Jedes EU-Land kann leicht unterschiedliche Anforderungen haben. In meinem Fall habe ich die Holiday-Lizenz in Deutschland erworben. Sie akzeptieren Ihre FAA-Lizenz und Ihre medizinische Untersuchung. Alles, was Sie zum Ausfüllen der notwendigen Formulare brauchen, sind:

Kopien Ihrer Lizenz.
Einen Identitätsnachweis (Reisepass).
Aktuelles medizinisches Gutachten und Bestätigung der FAA-Lizenz.
Registrierungsnummer des Mietflugzeugs.

Die FAA hat auf ihrer Website einen Link zur Überprüfung der Lizenz; Deutschland benötigt jedoch derzeit eine separate E-Mail der FAA zur Bestätigung der Lizenzüberprüfung. All dies sollte lange vor Ihrer geplanten Reise nach Europa erledigt werden.

Die deutsche Urlaubslizenz ist an ein bestimmtes Flugzeugkennzeichen gebunden. Daher müssen Sie die Zulassungsnummer kennen, wenn Sie den Antrag ausfüllen. Es kann mehr als eine Registrierungsnummer angegeben werden.

Nachdem der Antrag und die Unterlagen eingereicht und akzeptiert wurden, ist nur noch ein "Akklimatisierungsflug" mit einem zertifizierten Fluglehrer erforderlich. Wenn Sie noch nie in Europa geflogen sind, gibt es einige Unterschiede zu den USA. Luftraum, Höhenmessung, Übergangshöhe, VFR-Verfahren und Flughafenbetrieb sind unterschiedlich. Ein kurzer Flug mit einem Fluglehrer reicht nicht aus, um sich mit den Unterschieden vertraut zu machen. Sie sollten ein Boden- und Flugtraining einplanen, um sich mit dem europäischen Luftraum und den Vorschriften vertraut zu machen. Ich bin schon einmal in Europa geflogen, aber ich fand eine einstündige Simulatorsitzung, zusammen mit zwei Flügen und einer Einweisung am Boden, sehr hilfreich, um meine EU-Flugkenntnisse aufzufrischen. Wenn Sie noch nie in Europa geflogen sind, wäre es auch eine gute Idee, nach der Grundausbildung ein paar Stunden mit einem Fluglehrer zu fliegen.

Meine Ausbildung absolvierte ich im Cirrus Training Center Motorflugschule am Flugplatz Egelsbach (EDFE), Egelsbach, Deutschland, der etwa 20 Minuten Zugfahrt östlich des internationalen Flughafens Frankfurt liegt. Mehrere Cessna-, Diamond- und Cirrus-Flugschulen bieten Vermietungen an. Foreflight und Sky Demon eignen sich beide gut für die Flugplanung und das Wetter.

Gefunden in Air Facts, 11. September 2023
Noch keine Antwort derzeit.
Deine Antwort
Du kannst eine Umfrage zu Deinem Beitrag hinzufügen:
Antwort zur Abstimmung
Captcha
Um diese Seite vor unbefugten Zugriffen zu schützen bitten wir Dich den Captcha Code einzugeben.